Archiv für Juni 2011

Über die Themenverfehlung einer berechtigten Kritik

adorno
Der offene Brief der GRAS bringt die Kritik an den angeführten Gruppen (Ast, Linkswende) bezüglich ihrer mehr als zweifelhaften, strukturell antisemitischen oder offen antizionistischen/antisemitischen Positionen treffend auf den Punkt. Wir haben mehrmals das Schwarz/Weiß-Denken des anti-imperialistischen Weltbildes, welches die Welt in böse und gute Unterdrückte und böse und gute Unterdrücker einteilt und solchen antizionistischen/antisemitischen Begründungsmustern als Grundlage dient, kritisiert. Hier soll es aber nicht um eine Verteidigung einzelner Gruppen gehen, ob sie jetzt einen reflektierteren Standpunkt einnehmen als noch vor ein paar Jahren. Die Debatte um die problematischen Texten der LSR, die sich mit der Hamas solidarisch erklären oder die problematischen Positionen der Linkswende, werden innerhalb des Bündnisses notwendigerweise diskutiert werden. Vielmehr soll die Debatte mit diesem Beitrag weitergeführt werden. Nämlich: Wie sollte eine Bündnispolitik aussehen und was ist die inhaltliche Begründung dafür?
(mehr…)

IMK Banner

NoWKR | Aktionskonferenz

http://achtermai.blogsport.eu/

10:00 – 10:30 Begrüßung
10:30 – 11:00 Input: „Der rechte Rand“
11:15 – 12:30 Workshops
WS1: Scheint die Sonne auch für Nazis?

>> Rechtsextremismus und demokratische Legitimation
WS2: Spannungsfeld FPÖ

>> zwischen Deutschnationalismus und europäischem Rechtspopulismus
WS3: (Anti-)Faschismus heute

>> Faschismustheorien und antifaschistische Arbeit
12:30 – 13:30 Mittagspause
13:30 – 14:00 Bericht von „Dresden-Nazifrei“
14:00 – 14:15 Vorstellung Minimalkonsens/Arbeitsgruppen
14:30 – 16:00 Arbeitsgruppen
16:15 – 17:30 Abschlussplenum

Unser Beitrag in der Mobilisierungszeitschrift gegen den Burschentag in Eisenach

Vienna calling
Warum es die Deutsche Burschenschaft auch in Österreich gibt und der größte deutsche Burschenschafterball ausgerechnet in Wien stattfindet.

Deutschtümelnde Großmachtsträumereien finden sich auch unter österreichischen Burschenschaftern. Eines der größten Events der burschenschaftlichen und rechten Szene findet jedes Jahr in Wien statt: Der Ball des Wiener Korporations-Rings (WKR).
von: autonome antifa [w], Wien

(mehr…)

[BRD] Burschentag in Eisenach zum Desaster machen – Männerbünde auflösen

DEMONSTRATION 18. JUNI 2011 | 14:00 | HBF EISENACH

Seit der Wiedervereinigung findet jährlich am Wochenende nach Pfingsten der sogenannte Burschentag der Deutschen Burschenschaft (DB) auf der Wartburg in Eisenach statt. Das erste Wartburgfest 1817 ist wichtiger Bestandteil burschenschaftlicher Geschichte: neben Reden zur Zukunft der „Deutschen Nation“ stand auch Bücherverbrennung auf dem Programm. Auch heute noch findet ein Fackelzug zum Burschenschaftsdenkmal statt. Hunderte Männer, meist in Anzug und Farben tragend, kommen an diesem Wochenende aus Deutschland und Österreich zusammen. Die örtlichen Unterkünfte sind belegt, die Kneipen sind voll, das Bier fließt in Strömen. Fast könnte man in der touristischen Idylle vergessen, dass es sich hierbei um ein Treffen rechts-konservativer bis neo- nazistischer Männerbünde handelt, das in seinen Grundfesten abzulehnen ist. Aber der Reihe nach:

more…