Archiv für Juni 2012

Mobi-Video für das ANTIFASCIST SUMMERCAMP 2012!

Infos und Anmeldung zum Camp unter antifanet.at

ANTIFASCIST SUMMERCAMP 2012



ASC 2012
Sommer, Sonne, Antifa… reloaded!

Auch dieses Jahr gibt es wieder das Antifa-Summercamp (ASC) in Österreich und auch dieses Jahr zieht es uns wieder in die Provinz. In Kärnten herrschen dieselben unerträglichen Bedingungen, wie überall am Land. Gemeint sind damit vor allem organisierte Nazis, die lokale freiwillige Feuerwehr und der rechte Konsens in der Bevölkerung. Dabei scheint es uns Anbetracht der weltweit wirkenden kapitalistischen Krise sinnvoll, den inhaltlichen Fokus nicht nur auf klassisch antifaschistische Themenfelder, wie Nazis, zu richten, sondern eine breitere Perspektive zu eröffnen, die Kritik am Staat, der Nation und der kapitalistisch-patriarchal organisierten Gesellschaft mit einschließt. Erst so ist es überhaupt möglich eine fundierte antifaschistische Praxis zu entwickeln, die sich nicht damit zufrieden gibt, ein paar Nazis das Handwerk zu legen, sondern darüber hinaus auf eine radikale Veränderung von Gesellschaft drängt. Denn eins bleibt sicher: Nazis, Staat, Nation und Kapital – alles Topfen!
(mehr…)

[06.07.2012] Zur Kritik des Linksreformismus.



Was kommt nach Bloccupy?

Zur Kritik des Linksreformismus.

Die „Finanzkrise“ nimmt vorerst kein Ende, und die Versuche von Staat und Kapital, diese Krise einzudämmen, verschlechtern die Lebens- und Arbeitsbedingungen vieler Menschen in Europa dramatisch. Das ist so offensichtlich, dass Proteste gegen diese Entwicklung weit über die radikale Linke hinaus Zustimmung und Unterstützung finden. Im Vergleich mit den Anfängen der Occupy-Proteste war in jüngeren Veröffentlichungen aus dem Bloccupy-Umfeld, z.B. im Mai in Frankfurt, einiges von Antikapitalismus zu lesen. Trotzdem sind die Texte und Aktionen inhaltlich höchstens in Ansätzen als antikapitalistisch zu bezeichnen – in der Regel greift die darin formulierte Kritik zu kurz.

Zur Kritik dieser Kritik wollen wir fünf Thesen diskutieren – um dann zu der Frage zu kommen, wie eine radikalere Theorie und Praxis aussehen könnten.

Vortrag und Diskussion mit

Rüdiger Mats
…lebt in Leipzig, schreibt u.a. für die Phase2 und arbeitet mit verschiedenen linksradikalen Gruppen zusammen.

und einer Vertreter*in von Bloccupy Wien (angefragt)

06.07.2012
19 Uhr

dasbaeckerei (Tannengasse 1/Ecke Felberstraße, 1150 Wien)